Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim

Site name

Schön anzuhören, schick anzusehen

Mannheimer Orchesterfrauen lassen sich neue „Berufsbekleidung“ schneidern

Männer: Frack. Frauen: … Ja was eigentlich? So eindeutig die Männermode im Orchester, so vielschichtig und uneinheitlich die Garderobe der Damen. Halt irgendwie etwas Schwarzes!
Ein paar Frauen des Nationaltheater-Orchesters (kurz: NTO) haben sich gedacht: Das sollten wir ändern! Keine Einheitskluft, um es den Männern gleich zu tun. Aber Mode aus einem Guss, schick und funktional– so sollte es sein. Und da frau so etwas nicht von der Stange bekommt, bedarf es einer eigenen kleinen Kollektion: Ein fein abgestimmtes Ensemble aus Oberteil, Rock, Hose, Jumpsuit, gern zusätzlich mit einem individuellen farblichen Assecoire versehen.

Der Plan: Eine renommierte Mannheimer Modemacherin entwirft und schneidert die kleine Musikerinnen-Kollektion – mit Unterstützung aus der jungen Mannheimer Modeszene.

Und jetzt kommen Sie ins Spiel: Natürlich könnte das alles eine Privatsache der Musikerinnen sein. Es kann aber auch viel mehr sein - nämlich ein tolles und inspirierendes Kooperationsprojekt von Frauen für Frauen.

Die Idee: Ein ausgewählter Kreis profilierter Frauen aus Mannheim und Umgebung mit Faible für Kultur unterstützt das Projekt mit einem finanziellen Beitrag. Die auf diese Weise angesammelten Mittel dienen – ohne Abzug - zur Deckung der Kosten (Stoffe, Materialien, Arbeitszeit usw.).

Sponsorinnen gesucht: Wer unterstützt, wird reich belohnt - die Sponsorinnen erwartet ein exklusives Programm-Paket als Gegenleistung. Im Detail:

  • Preview: Sie sind die Ersten!!
    Im privaten Kreis die entstehende Mode schauen: Sie bekommen vorab den ersten Blick auf die entstehende Kollektion. Ihre Meinung ist natürlich gefragt.

  • „Wie Frauen (im Orchester) führen“
    Roundtable mit Führungs-Frauen des NTO. Denn davon gibt es auffällig viele. Hat sich folglich
    auch eine weibliche Führungs-Kultur etabliert? Ein spannendes, facettenreiches Themenfeld …

  • „Im Innersten“ – Probenbesuche beim Orchester
    NTO-Frauen (und -Männer) bei der Arbeit: Besuch einer sog. „Orchester-allein-Probe“
    (kurz: OA) und einer sog. „Bühnen-Orchester-Probe“ (sog. BO)

  • Danke-Schön-Freikarten für Konzert und Oper
    Ein Akademiekonzert zu zweit besuchen sowie eine Opernpremiere zu zweit erleben, dazu
    jeweils ein Pausen-Sekt-Treffen mit (schick gekleideten) NTO-Kolleginnen

  • Auf einen Kaffee mit dem Intendanten
    Erfahren Sie persönlich, was Opernintendant Albrecht Puhlmann zum Thema Frauen und Orchester – und darüber hinaus - zu sagen hat.

  • Ein fraulicher Blick in die Männer-Domänen des Theaters
    -    Zu Besuch in den Theater-Werkstätten – Schreinerei, Tischlerei, Schlosserei, Malsaal usw. Und natürlich darf auch die Kostümabteilung nicht fehlen.

  • Namens-Nennung der Unterstützerinnen
    Und natürlich werden die Namen aller Unterstützerinnen bei Pressegesprächen genannt,
    ebenso bei allen NTM-Veröffentlichungen zu diesem Thema.

Zu guter Letzt:  Jeder Spenden-Euro zählt

Nicht jede kann oder möchte das Projekt als Sponsorin unterstützen. Aber es gilt die Devise: Jeder Euro zählt! Sie können Ihren Spendenbeitrag überweisen auf das Konto des Fördervereins des NTO – „Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim e.V.“, Spendenkonto IBAN-Nr. DE68 6705 0505 0030 2650 09, Stichwort „FrauenTöne“.

(Hinweis: Bei Spenden bis zu einer Höhe von 200 Euro wird keine Spendenbescheinigung erstellt, für das Finanzamt genügt der Kontoauszug.)

Interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner*innen:

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!