Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim

Site name

Oper - November 2020

Liebe Opernfreundinnen und Opernfreunde,

vier Premieren sind seit Beginn der Spielzeit über die Opernbühne des Nationaltheaters gegangen – eine Uraufführung und drei »White-Wall-Opern«, die letzte mit Rossinis »Barbier von Sevilla« noch am 1. November. Auch im Konzertbereich haben und hatten wir von Musiksalon über Café Concerte bis zu den Akademiekonzerten viel vor. Nun müssen wir unsere Pforten nochmals schließen. Das ist hart und stimmt traurig, doch es gibt Grund zu Hoffnung und Freude. Denn die Situation stellt sich ganz anders dar als noch im Frühjahr. Im Unterschied zum ersten Shutdown können wir nun nämlich dank ausgefeilter Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen weiter arbeiten, musikalische und szenische Proben abhalten und all das vorbereiten, was wir Ihnen im Dezember dann wieder live zeigen möchten.

Bis dahin bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!
Ihre Operndramaturgie

Weiterlesen

Oper - Oktober 2020

Liebe Opernfreundinnen und Opernfreunde,

die Oper ist zurück! Dass Sie, unser Publikum, so zahlreich, treu und neugierig mit uns zurückgekehrt sind, freut uns sehr.
Mit einer Uraufführung aus der Feder von Hans Thomalla sind wir in die Saison gestartet. Die Oper hat so – trotz Pandemie und trotz erschwerter Planung – gezeigt, dass sie nicht müde wird, in Kreativität und Entdeckungslust immer neue Wege zu beschreiten, neue Klangwelten zu erforschen und zu erzählen von dem, was Sprache allein nicht zu erzählen vermag. Hans Thomallas »Dark Spring« nach Wedekinds »Frühlings Erwachen« ist noch am 6. und 7. Oktober auf der Bühne des Nationaltheaters zu sehen. Neue Wege beschreiten wir aber auch im Umgang mit dem scheinbar Altbekannten, mit den Klassikern des Repertoires. Als Antwort auf die Hygiene- und Sicherheitsbeschränkungen, die nicht nur im Zuschauerraum, sondern auch auf der Bühne gelten, hat sich das NTM eine veritable neue Opernform ausgedacht: die White-Wall-Oper. Die namensgebende weiße Wand wird zum Ausgangsmaterial und verbindenden Element der neuen Inszenierungen.

Weiterlesen